Meldungsübersicht
PA___Händler_verkaufen_weiterhin_Nonfood-Produkte
NEU 16.11.2020 National / Wirtschaft

Lebensmittelhandel verkauft weiterhin auch Nonfood-Produkte

Geänderte Rahmenbedingungen
Während des Lockdown besteht für diverse Handelsgeschäfte ein Betretungsverbot. Für Lebensmittelhändler besteht jedoch ein Öffnungsgebot und ein Versorgungsauftrag. Dies bedeutet unter anderem, dass alle Sortimente, die dem typischen Warensortiment aller Betriebsformen im österreichischen Lebensmittelhandel entsprechen, auch weiterhin verkauft werden dürfen. Eine Beschränkung der bei INTERSPAR, HOFER und Lidl Österreich seit Jahrzehnten üblichen Sortimente, wäre gesetz- und verfassungswidrig.
In der aktuell herausfordernden Situation die bereits reduzierten Einkaufsmöglichkeiten noch weiter zu beschränken, wäre auch nicht im Interesse der Kundinnen und Kunden. Zur Grundversorgung der Bevölkerung werden diese Sortimente daher auch während des Lockdown weiterhin verkauft. Diese Vorgehensweise wurde eingehend rechtlich geprüft. Da die Händler mit Betretungsverbot ja bis zu 60 % Umsatzentschädigung erhalten, ist die Situation auch eine völlig andere als im Frühling. Würde SPAR, HOFER und Lidl Österreich der Verkauf von Nonfood-Sortimenten untersagt werden, würden sie keine Entschädigung erhalten. Auch dies wäre verfassungswidrig.
SPAR_100_PV_Anlage_Wolkersdorf_2
NEU 16.11.2020 National / Wirtschaft

100. SPAR-Sonnenkraftwerk in Betrieb

Photovoltaik steigert Eigenversorgung mit Grünstrom
In Wolkersdorf eröffnet SPAR die 100. Photovoltaik-Anlage auf einem Supermarkt. Seit 2010 baut SPAR die Stromerzeugung für den Eigenverbrauch auf Supermärkten laufend aus. 4,8 Mio. Kilowattstunden Grünstrom wurden 2019 selbst produziert und direkt vor Ort genutzt. Im Vergleich zum heimischen Strommix spart dieser Grünstrom über 800 Tonnen CO2 ein. In den Ausbau gemeinsam mit regionalen Energieversorgern investiert SPAR jährlich rund eine Million Euro.
Lebensmittelspende_SPAR
NEU 29.09.2020 National / Wirtschaft

SPAR: Österreich ist Vorzeigeland bei Lebensmittelspenden

Reduktion von Lebensmittelverderb und Weitergabe an Tafeln
Jedes weggeworfene Lebensmittel ist eines zu viel. Jeder SPAR-Markt in ganz Österreich gibt daher nicht mehr verkäufliche, aber noch genießbare Lebensmittel an rund 200 unterschiedliche Sozialeinrichtungen oder Foodsharer weiter. Maßnahmen, die beispielsweise in Frankreich oder Tschechien gesetzlich vorgeschrieben werden mussten, sind bei SPAR seit Jahrzehnten längst gelebte Realität.
Frische-Marktplatz
NEU 31.08.2020 National / Wirtschaft

INTERSPAR eröffnet modernisierten Vollversorger in der PlusCity

INTERSPAR startet in Oberösterreichs größtem Shopping-Center neu durch
Nach knapp achtmonatigem Umbau präsentiert sich der nagelneue INTERSPAR in der PlusCity in Pasching topmodern und eröffnet am Mittwoch, 1. September offiziell in neuem Glanz. Auf über 3.250 m² Verkaufsfläche bietet INTERSPAR regionale Spezialitäten, persönliche Bedienung und ein volles Sortiment von 50.000 Produkten. Für den schnellen Hunger werden in der neuen Market Kitchen vor den Augen der Kunden trendige Bowls kreiert, knusprige Hendl gebraten und frische Panini belegt. Rund 8,5 Millionen Euro nahm INTERSPAR für die Rundumerneuerung in die Hand. 115 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an diesem Standort beschäftigt.
SPAR_Dr. Drexel
NEU 24.07.2020 National / Wirtschaft

SPAR auch im ersten Halbjahr neue Nr. 1 im österreichischen Lebensmittelhandel

SPAR sichert sich die Marktführerschaft
Laut dem Marktforschungsunternehmen Nielsen ist SPAR mit einem akkumulierten Marktanteil von 34,0 % in der ersten Jahreshälfte 2020 Marktführer im österreichischem Lebensmittelhandel. Bereits im Jänner dieses Jahres – noch vor dem Shutdown – überholte SPAR erstmals in der Geschichte des Unternehmens den Mitbewerb.
EUROSPAR Hartberg
NEU 10.07.2020 National / Wirtschaft

SPAR-Konzern mit Rekord-Umsatz und -Ergebnis

Bilanz 2019 der SPAR Holding AG
Die soeben veröffentlichte Gesamtkonzernbilanz für das Jahr 2019 der SPAR Holding AG bestätigt die äußerst positive Entwicklung des Unternehmens: Der konsolidierte Konzern-Nettoumsatz stieg um +4,9 % auf 11,15 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) betrug über 352 Millionen Euro. Das entspricht einer EBT-Marge von 3,2 %. Das Eigenkapital wurde um 220 Millionen Euro auf 2,63 Mrd. Euro aufgestockt, die Eigenkapitalquote ist - ohne Leasingverbindlichkeiten - von 41,4 % (2018) auf 43,6 % (2019) gestiegen *).
Weitere Meldungen laden