21.06.2019

INTERSPAR Bregenz entsteht völlig neu

INTERSPAR investiert 19 Mio. Euro in Modernisierung des Standorts

INTERSPAR-Bregenz-Visual

Im Sommer 2020 wird der völlig modernisierte INTERSPAR-Hypermarkt in Bregenz eröffnen.

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder | 1 Dokument

Kurztext (427 Zeichen)Plaintext

Seit 1976 bietet der INTERSPAR-Hypermarkt in Bregenz alles für den täglichen Bedarf. Der in die Jahre gekommene INTERSPAR wird nun sowohl innen als auch außen komplett erneuert. INTERSPAR investiert 19 Mio. Euro in die Modernisierung des Standorts. Den offiziellen Startschuss dazu gaben nun Bürgermeister Dipl.-Ing. Markus Linhart und INTERSPAR Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser.

Pressetext (3651 Zeichen)Plaintext

Seit 1976 bietet der INTERSPAR-Hypermarkt in Bregenz alles für den täglichen Bedarf. Der in die Jahre gekommene INTERSPAR wird nun sowohl innen als auch außen komplett erneuert. INTERSPAR investiert 19 Mio. Euro in die Modernisierung des Standorts. Den offiziellen Startschuss dazu gaben nun Bürgermeister Dipl.-Ing. Markus Linhart und INTERSPAR Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser.

Der Standort erhält ein ansprechendes Erscheinungsbild sowie ein komplett neues Restaurant mit Sonnenterrasse. Auch innen wird der Markt nicht wiederzuerkennen sein. Ein Marktplatz mit frischer Feinkost, Warenwelten für Produkte des täglichen Bedarfs und viel Platz für regionale Spezialitäten werden den neuen INTERSPAR in Bregenz ab der Wiedereröffnung im Sommer 2020 prägen. Mit der Modernisierung wurden etablierte Partner wie das Architekturbüro Kulmus/Bügelmayer aus Dornbirn sowie zahlreiche regionale Firmen beauftragt.

Umbau in zwei Phasen
In zwei Bauabschnitten wird der INTERSPAR in Bregenz von Grund auf erneuert. Der INTERSPAR-Hypermarkt bleibt während der gesamten Umbauzeit erhalten. Gebaut wird immer in einem Teil des INTERSPARs während der andere – mit verkleinertem Sortiment – für die Kundschaft geöffnet bleibt. Lediglich das INTERSPAR-Restaurant wird voraussichtlich von Ende Oktober bis zur Eröffnung im Juli 2020 vorübergehend nicht geöffnet sein. „Wir sichern auch während des Umbaus die Nahversorgung und bieten unser gesamtes Lebensmittel-Sortiment, Haushaltsartikel des täglichen Bedarfs und alle Flugblatt-Aktionen an. Unsere umfassenden Non-Food-Warenwelten vom Zubehör im Lebensraum Küche, der Vielfalt an Haushaltswaren und Elektrogeräten bin hin zu Spielwaren finden Kundinnen und Kunden selbstverständlich im nächstgelegen INTERSPAR im MESSEPARK Dornbirn“, kündigt Mag. Markus Kaser an. „Während der rund einjährigen Umbauzeit wird selbstverständlich kein einziges Mitglied unseres Teams gekündigt. Da wir auf verkleinerter Fläche natürlich nicht zeitgleich die gesamte Belegschaft beschäftigen können, haben wir verschiedene Überbrückungsmöglichkeiten erarbeitet zwischen denen jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter frei wählen kann.“, ergänzt Andreas Mark, INTERSPAR-Regionaldirektor.

Anrainerinnen und Anrainer bestens informiert
Der Dialog mit den Nachbarn liegt INTERSPAR auch während der Umbauphase besonders am Herzen. INTERSPAR-Regionaldirektor Andreas Mark ist mit dem Projekt bestens vertraut und hat ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen. „Ich bin für die Fragen der Nachbarn während der Bauarbeiten – also montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr telefonisch unter 0664/6259628 erreichbar“, sagt Andreas Mark. „Vor Baubeginn haben wir selbstverständlich das Einverständnis aller Anrainerinnen und Anrainer des Gebäudes über unserem INTERSPAR eingeholt. Aber auch jetzt während der Umbauarbeiten kümmere ich mich persönlich darum, dass die Nachbarn vor besonders lauten oder staubigen Arbeiten frühzeitig informiert werden“, so Andreas Mark. Vor allem im ersten Bauabschnitt ist mit unvermeidlichem Lärm und Staub zu rechnen. „Wir werden alles daransetzen, damit die Unannehmlichkeiten für die Anrainerinnen und Anrainer so gering wie möglich ausfallen“, erklärt Mag. Markus Kaser abschließend.

Positiver Impuls für die Wirtschaft der Region
„Besonders freut es mich, dass INTERSPAR so viele Produkte von lokalen Herstellern aus der Region im Regal hat“, erklärt Bürgermeister Dipl.-Ing. Markus Linhart. „INTERSPAR ist seit 43 Jahren ein beliebter Einkaufsort für die über 22.000 Einwohnerinnen und Einwohner des Bregenzer Stadtteils Rieden-Vorkloster“, so der Bürgermeister. 

 

 

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 500 x 1 019
INTERSPAR_Frischemarktplatz
1 500 x 1 000
INTERSPAR_Bregenz_Startschuss
1 772 x 1 182


Pressekontakt

Astrid Hütter, MA
Kommunikationsmanagerin
Konzern PR und Information
 
Europastraße 3
5015 Salzburg
 
Tel: +43/(0)662/4470-22330
astrid.huetter@spar.at

INTERSPAR_Frischemarktplatz (. jpg )

Ein Marktplatz mit frischer Feinkost, Warenwelten für Produkte des täglichen Bedarfs und viel Platz für regionale Spezialitäten werden den neuen INTERSPAR in Bregenz ab Sommer 2020 prägen.

Maße Größe
Original 1500 x 1000 1,8 MB
Medium 1200 x 800 260,4 KB
Small 600 x 400 97,8 KB
Custom x

PA_INTERSPAR-Bregenz_Projektpräsentation

.doc 120 KB