07.08.2018

INTERSPAR Amstetten entsteht völlig neu

Baustart für Modernisierung des INTERSPAR-Standorts

INTERSPAR_ Amstetten

Der INTERSPAR-Hypermarkt in Amstetten wird völlig neu errichtet. Während des Umbaus bleibt ein Teil des Marktes geöffnet. Die Wiedereröffnung ist für Oktober 2019 geplant. INTERSPAR investiert 21,5 Mio. Euro in Amstetten.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Kurztext (294 Zeichen)Plaintext

Seit 1995 bietet der INTERSPAR-Hypermarkt an der Wiener Straße alles für den täglichen Bedarf. Fast 20 Jahre nach der letzten Modernisierung investiert INTERSPAR 21,5 Mio. Euro in den kompletten Neubau des Standorts. Die Nahversorgung ist auch während des Umbaus gesichert.

Pressetext (1993 Zeichen)Plaintext

Seit 1995 bietet der INTERSPAR-Hypermarkt an der Wiener Straße alles für den täglichen Bedarf. Fast 20 Jahre nach der letzten Modernisierung investiert INTERSPAR 21,5 Mio. Euro in den kompletten Neubau des Standorts. Die Nahversorgung ist auch während des Umbaus gesichert.

Bei INTERSPAR in Amstetten fahren bald die Bagger auf. Im Inneren des 1995 übernommenen Marktes sind die Vorbereitung für den baldigen Neubau auch schon zu erkennen: Abverkäufe bieten Schnäppchenjägern gute Chancen, im INTERSPAR-Hypermarkt wird kräftig umgeräumt. Der Markt wird geteilt und bleibt auf kleinerer Fläche auch während des Umbaus geöffnet.

21,5 Mio. Euro für modernsten INTERSPAR
„In etwas mehr als einem Jahr werden hier die ersten Kundinnen und Kunden ein neues Einkaufsparadies erleben“, freut sich Mag. Markus Kaser, INTERSPAR Österreich Geschäftsführer. Der Standort erhält ein neues, ansprechendes Erscheinungsbild, eine Tiefgarage mit zusätzlichen 120 Gratis-Stellplätzen sowie ein neues Restaurant mit Sonnenterrasse. Auch innen wird der Markt nicht wiederzuerkennen sein. Ein Marktplatz mit frischer Feinkost, Warenwelten für Produkte des täglichen Bedarfs und viel Platz für regionale Spezialitäten werden den neuen INTERSPAR in Amstetten ab der Wiedereröffnung im Oktober 2019 prägen. INTERSPAR investiert 21,5 Mio. Euro in den Standort.

Umbau in zwei Phasen
In zwei Bauabschnitten wird das Gebäude abgerissen und von Grund auf neu gebaut. Der INTERSPAR-Hypermarkt bleibt während der gesamten Umbauzeit mit verkleinertem Sortiment erhalten. „Wir sichern auch während des Umbaus die Nahversorgung und bieten unser gesamtes Lebensmittel-Sortiment, Haushaltsartikel des täglichen Bedarfs und alle Flugblatt-Aktionen an. Wir werden den Hypermarkt keinen einzigen Tag schließen“, kündigt Markus Kaser an. Gleichzeitig mit dem INTERSPAR wird auch die Wiener Straße durch die Stadt Amstetten neu gestaltet. Umleitungen für die Zufahrt zu INTERSPAR sind ausgeschildert.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 772 x 851

Dokumente


Pressekontakt

Magdalena Marhold
Kommunikationsmanagerin
Konzern PR und Information
 
Europastraße 3
5015 Salzburg
 
Tel: +43/(0)662/4470-22320
magdalena.marhold@spar.at

INTERSPAR_ Amstetten (. jpg )

Der INTERSPAR-Hypermarkt in Amstetten wird völlig neu errichtet. Während des Umbaus bleibt ein Teil des Marktes geöffnet. Die Wiedereröffnung ist für Oktober 2019 geplant. INTERSPAR investiert 21,5 Mio. Euro in Amstetten.

Maße Größe
Original 1772 x 851 1,4 MB
Medium 1200 x 576 89 KB
Small 600 x 288 37,8 KB
Custom x

PA_INTERSPAR-Amstetten_Baustart

.doc 118 KB