03.08.2018

49. SPAR express Tankstellenshop eröffnet: SPAR und DOPPLER präsentieren neues Ladenbaukonzept

SPAR express: Leading-Concept bei Tankstellenshops

SPAR express_Poppmeier und Zierhut

V.l.n.r. Mag. Fritz Poppmeier, SPAR-Vorstandsdirektor und Dr. Bernd Zierhut, Geschäftsführer der DOPPLER-Gruppe

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder | 1 Dokument

Kurztext (801 Zeichen)Plaintext

Einkaufen rund um die Uhr zu Supermarktpreisen, attraktive Standorte und ein vielfältiges, umfangreiches Sortiment wie im Supermarkt – die SPAR express Tankstellenshops zählen zu den Leading-Concepts im österreichischen Lebensmittelhandel. Vor neun Jahren hat die Kooperation zwischen den österreichischen Familienunternehmen SPAR und DOPPLER begonnen, jetzt wird die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben. Mit der Neueröffnung der Standorte Allhaming und Sattledt gibt es österreichweit nun insgesamt 49 SPAR express Tankstellenshops bei ausgewählten TURMÖL- und BP-Tankstellen. SPAR sichert sich mit der Weiterentwicklung der Ladenbaukonzepte und einem Expansionsprogramm für SPAR express die Konzeptführerschaft im Bereich der Tankstellenshops.

Pressetext (4437 Zeichen)Plaintext

Einkaufen rund um die Uhr zu Supermarktpreisen, attraktive Standorte und ein vielfältiges, umfangreiches Sortiment wie im Supermarkt – die SPAR express Tankstellenshops zählen zu den Leading-Concepts im österreichischen Lebensmittelhandel. Vor neun Jahren hat die Kooperation zwischen den österreichischen Familienunternehmen SPAR und DOPPLER begonnen, jetzt wird die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben. Mit der Neueröffnung der Standorte Allhaming und Sattledt gibt es österreichweit nun insgesamt 49 SPAR express Tankstellenshops bei ausgewählten TURMÖL- und BP-Tankstellen. SPAR sichert sich mit der Weiterentwicklung der Ladenbaukonzepte und einem Expansionsprogramm für SPAR express die Konzeptführerschaft im Bereich der Tankstellenshops.

Auf einer Verkaufsfläche von ca. 80 m² bietet der neue SPAR express Tankstellenshop in Sipbach 10, Allhaming alles für den täglichen Einkauf. Betreiber der umgebauten und neu eröffneten TURMÖL-Station ist die DOPPLER-Gruppe. Insgesamt ist es der 18. Standort in Oberösterreich und der 49. österreichweit, den SPAR bislang gemeinsam mit DOPPLER realisiert hat. Drei weitere Standorte kommen noch in diesem Jahr in Wals (Sbg.), Melk (NÖ) und Amstetten (NÖ) dazu.

Leading-Concept: Einkaufen rund um die Uhr zu Supermarktpreisen
Mit den SPAR express Tankstellenshops wird SPAR den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden nach zeitunabhängigem Einkaufen gerecht. Neben den langen Öffnungszeiten an sieben Tagen die Woche, punkten die SPAR express Tankstellenshops vor allem mit einem attraktiven Supermarktsortiment, das aus 2.000 bis 2.500 Artikeln besteht. Das Thema Frische nimmt eine wichtige Rolle im neuen Tankstellenshop ein. Der Schwerpunkt liegt auf Brot- und Backwaren, immer frisch gebacken, sowie auf Obst und Gemüse. „Kein anderer Tankstellenshop in Österreich bietet ein Supermarktsortiment zu Supermarktpreisen und das vielerorts rund um die Uhr. Das Konzept der SPAR express Tankstellenshops ist einzigartig und zu 100 Prozent auf die Bedürfnisse unserer Kundschaft abgestimmt“, so SPAR-Vorstandsdirektor Mag. Fritz Poppmeier.

Erfolg bei Tankstellenshops treibt Innovationen voran
Wo SPAR drauf steht ist SPAR drin. Dieses Moto gilt für die INTERSPAR-Hypermärkte mit bis zu 5.000 m2 genauso wie für die kleinsten SPAR-Märkte, die SPAR express Tankstellenshops auf 80 m2. Der Erfolg gibt dem Lebensmittelhändler Recht: Seit Jahren schreiben die SPAR express Tankstellenshops Erfolgsgeschichte. Die Umsatzentwicklung ist weit über der Entwicklung des österreichischen Lebensmittelmarktes. Allein im letzten Jahr konnte der Umsatz um + 9 Prozent gesteigert werden. „Diese positive Entwicklung treibt uns an, Neues auszuprobieren und Konzepte zu überarbeiten. Jetzt gehen wir sogar noch einen Schritt weiter: Unser neues Ladenbaukonzept für die SPAR express Tankstellenshops wird es zukünftig auch für Flächen ab 60 m2 geben,“ so Poppmeier. Und weiter: „Die Verwirklichung führender Konzepte ist nur mit einem starken Partner möglich, den wir mit der DOPPLER-Gruppe bereits seit Start der Tankstellenshops im Jahr 2009 an unserer Seite haben.“

Ladenbaukonzept made by SPAR
Das Look-and-feel des neuen Ladenbaukonzepts orientiert sich am Ladenbau der neuen SPAR-Supermärkte und ist von einer Reihe von Alleinstellungsmerkmalen geprägt, auf die SPAR bei der Konzeptionierung größten Wert gelegt hat. Viel Holz, eine moderne Wort-Bild-Sprache zur leichten Orientierung an den Regalen und eine durchdachte Raumaufteilung. Herzstück ist der Frischemarktplatz, der in der Mitte des Ladens positioniert ist. Hier finden die Kundinnen und Kunden auf einen Blick, was Sie brauchen: Frisches Brot und Gebäck sowie Fleisch in Selbstbedienung, eine umfangreiche Produktauswahl „to-go“, Molkereiprodukte und Eis sowie frisches Obst und Gemüse. Auch die Kassa befindet sich in diesem Bereich. Besonderes Highlight ist die Verweilzone, die bereits mit Blick in die Zukunft besonders komfortabel gestaltet wurde. Denn wenn das Aufladen der Autos mit Strom gängiger werden wird, kann die Kundschaft in gemütlicher Atmosphäre einen Kaffee trinken, entspannen und so die Tankzeit überbrücken.

Der neu eröffnete SPAR express in Allhaming ist bereits im neuen Look gekleidet. Den speziellen Ladenbau mit dem Frischemarktplatz in der Mitte wird es erstmals am Standort Melk geben. Die Eröffnung ist diesen Herbst geplant.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 772 x 1 183
SPAR express_Bild 1
1 772 x 1 183
SPAR express_Bild 2
1 772 x 1 182

Dokumente


Pressekontakt

Mag. Lukas Wiesmüller
Leiter Nachhaltigkeit
 
Europastraße 3
5015 Salzburg
 
Tel: +43/(0)662/4470-22380
lukas.wiesmueller@spar.at

SPAR express_Poppmeier und Zierhut (. jpg )

V.l.n.r. Mag. Fritz Poppmeier, SPAR-Vorstandsdirektor und Dr. Bernd Zierhut, Geschäftsführer der DOPPLER-Gruppe

Maße Größe
Original 1772 x 1183 1,6 MB
Medium 1200 x 801 126,4 KB
Small 600 x 400 65,9 KB
Custom x

PA_SPAR_Tankstellenshops_Doppler

.doc 268,5 KB