09.08.2017

SPAR verkauft ausschließlich österreichische Qualitätseier

Österreichische Eier sind sicher

PA_SPAR-Eier_Sicher

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Dokument

Pressetext (1331 Zeichen)Plaintext

In den Niederlanden und in Deutschland wurden Frischeier aus dem Verkauf genommen, da sie mit dem Insektizid Fipronil belastet waren. In Österreich ist Fipronil nicht zugelassen und alle in Legebetrieben eingesetzten Mittel werden vom Gesetzgeber streng kontrolliert. SPAR verkauft ausschließlich österreichische Qualitätseier und überprüft im Rahmen des SPAR Eier-Qualitätsprogramm laufend die Einhaltung der strengen SPAR-Vorgaben. Von einer Belastung der Frischeier mit Fipronil ist SPAR daher nicht betroffen.

SPAR-Frischeier: 100 Prozent heimisch und gut
Fast 150 Millionen Frischeier verkauft SPAR jedes Jahr. Ausnahmslos alle SPAR-Frischeier stammen aus Österreich, was auch das AMA-Gütesiegel bestätigt. 140 österreichische Eierbauern liefern die Eier ihrer Hennen an SPAR und werden laufend nach strengen Kriterien bei Qualität, Tierschutz, Hygiene und Fütterung kontrolliert.

Strenge Kontrollen bei Produkten mit Ei-Bestandteilen
Bei einer Produktpalette von über 140.000 Artikeln bezieht SPAR auch Produkte aus dem Ausland, in denen Ei als Rohstoff verarbeitet wurde. Diese Artikel werden derzeit zusätzlichen Schwerpunkt-Kontrollen unterzogen. Die bisher eingetroffenen Ergebnisse haben lückenlos bestätigt, dass SPAR-Produkte frei von verbotenen Pestiziden sind.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Dokumente


Pressekontakt

Mag. Lukas Sövegjarto
Kommunikationsmanager
Konzern PR und Information
 
Europastraße 3
5015 Salzburg
 
Tel: +43/(0)662/4470-22380
lukas.soevegjarto@spar.at

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x

PA_SPAR-Eier_Sicher

.doc 56 KB